Unser Motto #FreiräumeSchaffen verbindet den digitalen mit dem analogen Raum. Wie wichtig eine solche Verbindung ist, hat die Pandemie-Erfahrung gezeigt.

Wie wir den Freiraum Bibliotheken füllen möchten, das muss immer wieder neu ausgelotet werden: im Bestandsmanagement, in den digitalen Services, in unseren Lern- und Veranstaltungsangeboten und nicht zuletzt in der Art und Weise, wie wir das Unternehmen Bibliothek in die Zukunft führen.

Bisher ist uns die Balance zwischen digitalen Services, analogem Wissensspeicher und echtem Begegnungsort gut gelungen. Die junge amerikanische Künstlerin Jenny Odell, die selbst digitale Kunst lehrt, definiert Bibliotheken und Parks als echte öffentliche Räume, und daher die Grundfesten für "was wir wollen". * Jenny Odell, Nichts tun, C.H. Beck, 2021 Hier liegt unser Kern: Wir geben Raum für selbstbestimmtes, ideelles Wachsen und sind damit Ort einer gelebten Demokratie.

Das konkrete <<was wir wollen>> ändert sich stetig. Dafür stehen Freiräume. Die Idee einer freien, gleichberechtigten Gesellschaft bleibt. Dafür stehen Bibliotheken.

So ist #FreiräumeSchaffen auch ein Appell an die Innovationskraft unserer Branche. Ich freue mich auf interessante Einblicke und einen regen Austausch mit Ihnen.

Ihre
Dr. Sabine Homilius